Skip to main content

 

830 € Rabatt auf Matterport Pro2 3D-Kameras - jetzt nur 2 350 €! Kaufe jetzt

 

Vertrieb: +49 6956 608908

 

830 € Rabatt auf Matterport Pro2 3D-Kameras - jetzt nur 2 350 €! Kaufe jetzt

 

Vertrieb: +49 6956 608908

Frauen bei Matterport: Ein Treffen mit Nicole Siegal Fuselier

Erst Estee Lauder, jetzt Matterport. Mit Zwischenstopps bei Cisco und Adobe. Erfahren Sie mehr über den aufregenden Werdegang unserer Abteilungsleiterin des Revenue Marketings

Es ist sicherlich nicht vielen vergönnt gewesen im Alter von 11 Jahren ganz Europa zu bereisen, während man Fußball spielt. Nicole Siegal Fuselier, unsere Abteilungsleiterin des Revenue Marketings, kann jedoch genau davon erzählen.

Nicole kid photo

Sie wuchs in Menlo Park in Kalifornien auf. Ihre Leidenschaft galt dem Fußball und das war der Grund, der es ihr ermöglichte international unterwegs zu sein. Nach monatelangen Aufenthalten in Europa für die Teilnahme an unterschiedlichen Turnieren wuchs Ihre Liebe fürs Kicken und andere Kulturen nur noch mehr. 

„Ich habe auch an der Uni Fußball gespielt“, erzählt sie uns über Ihre Zeit der höheren Schulbildung an der Clark University. „Und ich habe meinen Abschluss im Bereich Wirtschaft gemacht, mit Schwerpunkt sowohl auf Betriebswirtschaft, als auch Unternehmenspolitik." Ihre ersten Schritte in Sachen Unternehmensrecht unternahm sie bereits während ihres Studiums, fühlte sich jedoch letztendlich zum Marketing berufen. 

Und obwohl es ihr zu dieser Zeit noch nicht bewusst war, sollte sie Ihre Leidenschaft für Unternehmensmarketing auf Entdeckungstour anderer Interessen - Coaching, Technologien, die Umsatzplanung sowie organisatorische Ausrichtung - führen.

 

Auf Erkundungstour in verschiedenen Branchen  

Während ihres ersten Jahres an der Universität absolvierte Nicole ein Praktikum bei Estée Lauder in New York. „Das war wirklich eine großartige Erfahrung.“, lässt sie uns wissen. „Aber es ist wichtig zu erwähnen, dass es sich hauptsächlich um Routineaufgaben handelte, die man einfach abgearbeitet hat. Jeder muss erstmal zeigen was er kann.“ So war es ihr erneut möglich zu reisen und mehr über die Geschäftswelt zu lernen, und das mit Sprung ins Marketing - kopfüber. Dieses Praktikum führte schließlich zu einer Vollzeitanstellung im Marketing bei Estée Lauder in Kalifornien. 

„Wissen Sie was meine größte Einsicht war, direkt nach der Uni? Ich war noch immer dabei zu erforschen, was ich denn sein wollte, wenn ich erwachsen bin, und das war okay so.“ „Am Anfang der beruflichen Laufbahn lernt jeder noch weiter.“ 

Da sich Nicole dessen bewusst war, verfeinerte Sie Ihre Marketingfähigkeiten bei Architekturfirmen, Unternehmen der „dot.com“-Blase und technologischen Organisationen. Bei Cisco jedoch war es ihr möglich, ihre Marketingfähigkeiten als Marketing Manager weitreichend auszubauen. Sie beantragte deshalb, dass sie sich um die Planung und den operativen Bereich des Beirates kümmern kann. Sie war mutig, und sagte: „Geben Sie mir sechs Monate, um Ihnen zu zeigen wozu ich fähig bin.“

 

Diese Erfahrung hat mir so viel gebracht. Zuerst lernte ich, dass ich keine Angst davor haben musste, etwas zu fordern. Und auch, dass eine Managerin, die einen unterstützt, alles bedeutet. Sie hat sich dafür entschieden, meine Vorhaben zu unterstützen, obwohl mein Hintergrundwissen für die Position begrenzt war. Dort erfuhr ich zum ersten Mal, was es heißt von einer weiblichen Führungskraft aufgebaut zu werden, und Menschen Chancen zu geben. Und in diesem Moment war mir auch klar, dass es diese Art von Führungsperson ist, die ich später auch sein wollte.

Nicole erhielt sechs Monate, um Ihre Pläne umzusetzen. Sie konzentrierte sich darauf, die Kunden und Partner von Cisco, die am meisten Umsatz generierten, zu wirklichen Fürsprechern zu machen. Nicole hat den gemeinschaftlichen Beirat von Cisco 10 Jahre lang geleitet, wurde als Vordenkerin im Fortune 500 Customer Advisory Board (CAB) geehrt und hat im Rahmen dieses weltweiten Programms viele Auszeichnungen erhalten. 

„Dabei gefielen mir die Menschen, mit denen ich arbeiten durfte, und die Kunden, die ich kennenlernen durfte, am besten. Zu einem bestimmten Zeitpunkt verfügten wir über 14 Kunden-, Partner- und Technische Beiräte in der ganzen Welt.“

 

Wie Sie die Nische des Revenue Marketing für sich entdeckt

Nach 13 Jahren bei Cisco wollte Nicole eine größere Rolle übernehmen, die das Kundenerlebnis und den Weg zum Umsatz von Anfang bis Ende betreut. Sie startete also bei InfoBlox als Verantwortliche für das Kundenmarketing. Die Arbeit in einem kleineren Unternehmen ermöglichte ihr dabei mehr Nähe zu den Kunden, die direkte Zusammenarbeit mit dem Vertriebsteam, die Steuerung des Kundenempfehlungsprogramms, sowie die Einführung des ersten gemeinschaftlichen Beirats des Unternehmens

NIcole

Während Ihrer Zeit im Unternehmen konnte Nicole ihre Leidenschaft für das operative Marketing und Daten entdecken, was dazu führte, dass Sie im Anschluss eine Position als Leiterin des Kundenmarketings bei Jive Software antrat. Dort konnte Sie noch tiefer in das Kundenerlebnis eintauchen und sich darauf konzentrieren, die kundendatenbedingten Herausforderungen mit dem operativen Vertrieb zu lösen, indem Sie sich mit dem Team für den Kundenerfolg für das Onboarding zusammenfand, Zusatzverkaufskampagnen initierte und dadurch den Produktteams Feedback zukommen lassen konnte, sowie Tools einführte, die den Verkauf besser möglich machten. 

Der Kunde ist das Herzstück der Marketingaffinität von Nicole. So stolperte sie auch über ihr nächstes Interesse, was sich auf die Beschaffung konzentriert. So steuerte Nicole drei Jahre lang Marketingaktivitäten, Technologie und Analyse bei VIAVI Solutions, Inc. (ein Ableger der JDS Uniphase).  Dort arbeitete Nicole mit IT und dem operativen Vertrieb zusammen, um vier verschiedene Salesforce-Vorgänge sowie Automatisierungstools fürs Marketing zu konsolidieren. Dabei launchte Nicole‘s Team auch die Website von VIAVI Solutions, das Partnerportal und die Gemeinschaft für den Online-Support, sowie Kampagnen-Dashboards, um Geschäfts- und Umsatzziele voranzutreiben. 

Nicole trat dann Magento bei, um Ihre Expertise in B2C- und SaaS-Marketing weiter auszubauen. Bei Magento war Nicole für den mit dem Verkauf integrierten Marketingplan zuständig und definierte Zielvorgaben, um den Umsatz zu steigern. Darüber hinaus initiierte sie ebenfalls die Umsetzung einer verbesserten Automatisierung für Marketing-zum-Vertrieb, behob Lücken in der Aktivitätsquellenzuordnung, schloss Partnerschaften mit Geschäftsentwicklungsvertretern und dem Vertriebsinnendienst für MQL- und SQL-Scoring und führte ein neues Vorhersagemodell ein, um das Wachstum voranzutreiben. Und dank dieser Erfahrung kam Nicole zu der Erkenntnis, dass es doch einen besseren Weg geben muss, um Marketing und Vertrieb zusammenzuführen, und Umsatzziele zu teilen. 

 

En route zu Matterport

Als Adobe 2018 Magento aufkaufte, erhielt Nicole die Möglichkeit eine Marketingkampagne für die Document Cloud durchzuführen. Diese umfasste auch die Produkte Adobe Acrobat und Adobe Sign. Und in dieser Zeit konnte Nicole ebenfalls Erkenntnisse darüber gewinnen, wie Programme mit Influencern in Sozialen Netzwerken Probe-Abos und SaaS-Buchungen vorantreiben können. Bei Adobe fühlte sich Nicole auch an Cisco erinnert. Die Kultur eines großen Unternehmens, mehrere Führungsebenen und ein Modell eines Exzellenzzentrums für Marketing führten zu ihrer Einsicht, dass ihr die Rauflustigkeit und schnellere Vermarktungsstrategien, die in kleineren Unternehmen möglich sind, fehlten. „Einen Faktor, den ich besonders schätze, wenn es darum geht Teil eines kleineren Unternehmens zu sein, ist die Möglichkeit Dinge schneller zu erledigen und den Einfluss direkt wahrzunehmen.“, erläutert Nicole. 

Bei Matterport ist Nicole Leiterin für Revenue Marketing und Operations. Sie arbeitet eng mit dem Vertrieb, der Unternehmensentwicklung, sowie den Kanal- und Kundenerfolgsteams zusammen. So war es für sie möglich, ihre Begeisterung für das Revenue Marketing mit einem Team zu erkunden, dass für Ihre Ideen offen ist.

 

Meine größte Leidenschaft im Revenue Marketing gilt der Ausrichtung zwischen Teams.“ Nicole ist der festen Überzeugung, dass Marketing und Vertrieb beide einen Anteil der Einnahmen zur Verfügung und gemeinsame Zielvorgaben haben sollten

So war einer der ersten Schritte zur Verbesserung die Änderung der bezahlten Schlüsselleistungsindikatoren (KPI) von durch Marketing qualifizierten Leads (MQL) zu durch Vertrieb qualifizierte Leads (SQL), was dem Unternehmen über 700.000 USD einsparte und trotzdem zum Erreichen der Umsatzziele beitrug. „Ich kann den ganzen Tag lang MQL kaufen und viel Geld darauf verwenden. Dennoch ist die Unterstützung des Vertriebs und für die Buchungen eine bessere Strategie für Matterport, da dann das Marketing auf Verkaufsabschlüsse abzielt und nicht versucht MQL-Ziele zu erreichen. 

Nicole ist überzeugt, dass die Tage vorbei sind, in denen Marketing MQL innehat und SQL den Verkauf antreiben vorbei sind. „Es ist also an der Zeit mit Schuldzuweisungen zwischen Abteilungen aufzuhören und sich darauf zu konzentrieren, gemeinsam erfolgreich zu sein.“ 

Im Laufe Ihrer Karriere hat Nicole gelernt, dass eine gute Portion Humor genauso zur Führungsrolle gehört, wie ein durchdachter Maßnahmenplan. „Humor bringt Menschen näher zusammen.“ ergänzt sie. „Ich habe gelernt, dass klare Aussagen Menschen in Ihrer Vorwärtsbewegung unterstützen und dieser Auftrieb kleine Erfolge in große Teamerfolge überführen kann.“ Mit dieser Auffassung trägt Nicole täglich zur Arbeit bei Matterport bei. Das Marketingteam konnte unter Führung Nicole‘s das Nichterreichen von zugeordneten Zielen hinter sich lassen, und das absolute Erreichen dieser in drei aufeinanderfolgenden Quartalen für sich verzeichnen.

 

Nicole's son

Wenn Nicole nicht gerade mit Marketing-Magie begeistert, verbringt sie die Zeit mit ihrem Mann und ihrem Sohn, der aktiv bei den Pfadfindern engagiert ist, sowie mit Ihrem Vater und dem Welpen Reggie. Darüber hinaus engagiert sie sich aktiv für die Crohn‘s and Colitis Foundation, um dabei behilflich zu sein, die Lebensqualität von Kindern und Erwachsenen zu verbessern, die durch diese Krankheiten des Verdauungstraktes beeinträchtigt sind.

Wir werden weiterhin Einblicke in das Leben der hart arbeitenden und talentierten Frauen bei Matterport geben. Bleiben Sie also gespannt auf unsere nächste Episode. Genießen Sie jedoch in der Zwischenzeit das Lieblingsprogramm Nicole‘s: Wie virtuelle Rundgänge von Matterport Schulen dabei helfen können, mit Vertrauen den Betrieb wieder aufzunehmen

 

Matterport ist glücklicherweise in der Lage Positives an die Gesellschaft zurückzugeben. Schulen dabei zu helfen in Sicherheit den Betrieb wieder aufzunehmen und Lehrern, Eltern sowie Schülern innere Ruhe zu geben ist für uns das Wichtigste. Wir sind stolz darauf, dass wir Schulen in ganz Nordamerika kostenlose Jahresabos und die kostenlose Erfassung der Schulen anbieten können.


Mehr 3D-Erlebnisse warten unter Reiseziel: Die Welt auf Sie.

Categories

United States
Neu & Beachtenswert